The Gin High Tea - Season 02
Episode 01

Bene Gin: Eine Reise von der Inspiration zur Goldmedaille

In der Welt des Gins gibt es unzählige Geschichten von Leidenschaft, Kreativität und Handwerkskunst. Eine dieser Geschichten gehört Tanja Schmidner, der Gründerin von Bene Gin. Aus ihrer tiefen Liebe zu Gin und einer zufälligen Entdeckung während der Corona-Pandemie entstand ein einzigartiger Gin, der bereits mit einer Goldmedaille ausgezeichnet wurde. Begleitet uns auf eine faszinierende Reise durch Tanjas Welt und die Entstehung von Bene Gin.

Eine Reise der Leidenschaft

„Meine Leidenschaft für Gin begann so früh, dass ich eigentlich gar nicht sagen darf, wie alt ich war,“ erzählt mir Tanja. Ihre ersten Begegnungen mit Gin fanden in gemütlichen Gesprächen mit ihrem Vater an der Hausbar statt, während die Mutter ins Bett ging. Diese frühen Erlebnisse weckten in ihr eine Neugier und Liebe für Gin, die sie ihr Leben lang begleitete. Doch es dauerte 35 Jahre, bis aus dieser Leidenschaft eine berufliche Tätigkeit wurde.

Vom Hotelmanagement zur Gin-Herstellung

Tanja stammt ursprünglich aus der Hotellerie und leitete einst ein Hotel, bevor sie sich auf ihre Familie konzentrierte. Mit den Jahren erkannte sie, dass ihre berufliche Zukunft nicht mehr in den traditionellen Arbeitszeiten der Hotellerie lag. Stattdessen führte ein Zufall und ihre Beratertätigkeit für ein Hotelkonzern in der DACH-Region sie zurück zum Gin. „Es ergab sich durch Zufall, dass ich einen Beratungsauftrag hatte und vorgeschlagen habe, Tastings anzubieten. Das hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich entschied, es weiterzuverfolgen,“ erinnert sie sich.

Die Magie der Destillation

Tanja entschied sich, ihren eigenen Gin zu kreieren, als die Corona-Pandemie ihr die Möglichkeit nahm, Tastings durchzuführen. „Ich wollte nicht untätig herumsitzen, also dachte ich, warum nicht meinen eigenen Gin machen?“ Inspiriert von einem Benediktinischen Rezept und der Namensgleichheit mit ihrem Sohn Benedikt, begann sie, verschiedene Botanicals zu kombinieren. Die Mischung aus Wacholder, Zitrusfrüchten und einer dezenten Birnennote verleiht Bene Gin seinen einzigartigen Charakter. „Die Summe der Einzelteile ergibt ein großes neues Ganzes,“ erklärt Tanja stolz.

Ein sensorisches Erlebnis: Der Geschmack von Bene Gin

Bene Gin zeichnet sich durch klare Wacholdernoten, gefolgt von frischen Zitrusaromen und einem subtilen Hauch von Birne aus. „Es ist ein Gin, der wirklich nach Gin schmeckt,“ betont Tanja. Diese klassische Basis, kombiniert mit einem modernen Twist, macht Bene Gin zu einem vielseitigen Begleiter für verschiedene Tonics und Cocktails.

Ein besonderes Highlight ist der Dirty Benetini, ein durch Bene Gin inspirierter Cocktail, der die einzigartigen Aromen dieses Gins perfekt zur Geltung bringt.

Mehr Cocktails findest Du in unserem Gin-Cocktail-Buch oder in unserer Gin-Cocktail-Sammlung

Bene Gin: Eine Reise von der Inspiration zur Goldmedaille | 1

Herausforderungen und Erfolge

Der Weg zur eigenen Gin-Marke war für Tanja voller Herausforderungen. „Alles war kompliziert, weil ich von nichts eine Ahnung hatte,“ gesteht sie. Von der Flaschenwahl über die Etikettengestaltung bis hin zur Herstellung des perfekten Geschmacksprofils – jeder Schritt war eine neue Lernkurve. Doch ihre Entschlossenheit zahlte sich aus. „Ich wusste immer, dass ich das durchziehen werde,“ sagt sie. Diese Entschlossenheit wurde belohnt, als Bene Gin die erste Goldmedaille gewann. „Es war eine unglaubliche Bestätigung meiner Arbeit,“ erinnert sich Tanja.

Die Philosophie hinter Bene Gin

Tanjas Philosophie ist klar: „Ich wollte einen Gin machen, der unkompliziert ist und mit jedem Tonic gut schmeckt.“ Für sie ist Gin ein Genussmittel, das ohne komplizierte Regeln oder spezielle Gläser auskommt. „Es sollte einfach Spaß machen, Bene Gin zu trinken,“ sagt sie. Ihr Motto „Back to the roots with a little twist“ spiegelt sich in jedem Schluck wider.

Zukunftspläne und Community

Tanja plant, ihre Marke weiter auszubauen und neue Gins zu kreieren. „Ich habe viele Ideen für neue Gins, die echte USPs haben,“ verrät sie. Trotz ihrer Erfolge bleibt sie bescheiden und freut sich über die Unterstützung ihrer Freunde, Familie und der Gin-Community. „Die Gin-Community ist unglaublich unterstützend und hilfsbereit,“ sagt sie.

Fazit

Die Geschichte von Bene Gin ist eine inspirierende Reise von der ersten Begegnung mit Gin bis hin zur Schaffung eines preisgekrönten Destillats. Mit ihrer Hingabe, Kreativität und Entschlossenheit hat Tanja Schmidner einen Gin geschaffen, der nicht nur die Essenz des klassischen Gins einfängt, sondern auch die Sinne verzaubert. Bene Gin ist mehr als nur ein Getränk – es ist eine Geschichte, ein Erlebnis und ein Beweis dafür, dass Leidenschaft und harte Arbeit zu großem Erfolg führen können.

Gewinner des
The Gin high Tea
Editors Choice
AWARD

Dry Bene Gin

Still thirsty? Here’s more

Episode 01
Season 01

Gin Eva: Eine Insel, ein Destillat und die Kunst des Gin-Machens

Episode 02
Season 01

LAW: The Gin of Ibiza – Eine Liebeserklärung an die Insel

de_DEGerman